Boot 2017: Auszeichnung – European Yacht & Powerboat of the Year 2017

Share:

Gewinner des European Yacht & Powerboat of the Year 2017 – Die Neuerscheinungen des Jahres auf der Boot 2017

Anfang des Jahres treffen sich Enthusiasten der Wasser-, Motor- und Superyachten-Welt in Düsseldorf. Ende Januar ist es Zeit für die Boot. Edel & Kostbar hat sich für Sie in den Hallen 5,6 und 7a umgeschaut. Die Hallen, in denen Sie alles rund um das Segment der Superyachten, Tender für große Yachten und den Superyachtbau an sich erfahren.

60 Superyachten bis 30 Meter

Exklusive Yachtbauprojekte, Modelle von Luxusyachten und Superyachten bis zu einer Länge von 30 Metern. Wer an den schwimmenden Residenzen einmal Gefallen gefunden hat, wird sich so schnell nicht mehr von dem Genuss lösen können. Neue Modelle mit markantem Auftreten, ja gar mit Sexappeal, präsentieren sich auf der Boot. Das junge Jahr 2017 startet mit den Auszeichnungen „European Yacht of the Year 2017” und „European Powerboat of the Year 2017“. Mit dem „Oscar des Wassersports“ wurden nun Europas Beste ausgezeichnet: Die internationalen Auszeichnungen wurden bereits zum vierzehnten Mal vergeben. Die Crème de la Crème unter Segel und Motor.

Mehr als 1.800 Aussteller auf der boot 2017

Zur boot 2017 präsentierten sich mehr als 1.800 Aussteller aus 70 Ländern auf 220.000 Quadratmetern. Foto: Messe Düsseldorf / ctillmann

70 neue Segelboote und fünf glückliche Werften – Der „European Yacht of the Year 2017“

In Europa kommen  jährlich rund 70 neue Segelboote auf den Markt. Bei weitem dürfen sich jedoch nicht alle freuen, eine der renommierten Auszeichnung zu ergattern. Lediglich fünf Werften ergattern die „European Yacht of the Year 2017“.

  • Kategorie der Family Cruiser: RM 970
    Nicht nur wegen der Sperrholz-Rümpfe sind RM-Yachten etwas Besonderes. Auch die offene Gestaltung unter Deck sowie die Wahlfreiheit bei Kiel und Ruder heben sie vom Standard ab.
  • Kategorie Performance Cruiser: Pogo 36
    Darauf hat die Gemeinde der Offshore-Fans gewartet: Pogo Structures bringt eine neue Mittelklasseyacht. Das Boot eignet sich nicht nur zum Rasen, sondern auch zum Reisen.
  • Kategorie Luxury Cruiser: Oceanis Yacht 62
    Das neue Top-Modell von Beneteau – der weltgrößten Sportbootwerft. Die Oceanis bietet eine Menge spannende Details, eine sehr eigenständige, markante Linienführung, viel Platz und interessante Optionen. Die innovativen Details, guten Segeleigenschaften und ein günstiger Preis sicherten ihr den Sieg in der Luxus-Kategorie.
  • Kategorie Special Yachts: Seascape 24
    Die „Rakete zum Reisen“ schafft den Kompromiss zwischen Sportboot und schnellem Wanderboot. Ein echtes Multitalent und dabei leicht trailerbar, mit nur sieben Meter Schiffslänge.
  • Kategorie Multihulls: Outremer 4X
    Als sportlich und rasant sind die Katamarane von Outremer ohnehin schon bekannt. Mit dem 4X bringen die Katamaranbauer aus Südfrankreich jetzt eine noch leistungsstärkere Variante des Outremer 45 auf den Markt. Die Rümpfe werden mit hohen Kohlefaser-Anteilen laminiert, das Rigg ist ebenfalls aus Carbon.

 

Der Bavaria 37 - Eine Segelyacht für Familien

Der Bavaria 37 ist eine Segelyacht auf der die ganze Familie ihren Spaß hat. Seglerfamilien, die es gern sportlich mögen, das Freizeitleben aber nicht vernachlässigen möchten, fühlen sich auf ihr besonders wohl. Dafür spricht das sehr komfortable Raumangebot mit 3-Kabinen für bis zu sechs Personen. Foto: Messe Düsseldorf / ctillmann

250 neue Bootsmodelle auf dem Motorboot-Markt – Der „European Powerboat of the Year“-Award 2017

Neben den Auszeichnungen für die besten Segelboote wurden auch über 250 Bootsmodelle genauer betrachtet. Denn dies ist die Anzahl der Neubauten an Motorbooten, die Jahr für Jahr versuchen auf dem Motorboot-Markt zu dominieren.

  • Klasse bis 25 Fuß: Sting 610 BR
    Hier standen sich diesmal erneut fünf spannende Konzepte gegenüber. Die Sting 610 BR hatte am Ende die Nase vorn. Begründung der Jury: Die Sting 610 BR verfügt über ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und punktet darüber hinaus durch gute Fahreigenschaften. Clevere Ausstattungsdetails und viel Platz im Cockpit machen das Boot zu einer guten Wahl, insbesondere für Motorboot-Einsteiger.
  • Klasse bis 25 Fuß: Sting 610 BR
    Boote der 35-Fuß-Klasse müssen vor allem praktische Lösungen, eine gute Verarbeitung und ein sicheres Handling auf allen Gewässern vorweisen können. In dieser Kategorie erhielt die Marex 310 Sun Cruiser die Auszeichnung. Die Marex zeichnet sich durch eine überdurchschnittlich gute Verarbeitung und sichere Fahr-eigenschaften aus. Das Boot verfügt über viele durchdachte Detaillösungen, die in dieser Bootsklasse Maßstäbe setzen.
  • Klasse bis 45 Fuß: Jetten Beach 45
    Bei der Abstimmung in der bis 45-Fuß-Klasse überzeugte die Jetten Beach 45. Die Jetten Beach 45 vermittelt aufgrund der offenen Aufteilung und der großen Fenster-flächen ein völlig neues Raum- und Bootsgefühl. Man könnte sie auch als eine Art „Loft auf dem Wasser“ bezeichnen. Sie hat alles, was einen gelungenen „Family Cruiser“ ausmacht lautet das abschließende Jury-Urteil.
  • Klasse über 45 Fuß: Absolute 50 Fly
    In der Klasse über 45 Fuß Bootslänge entschied sich die Jury für die Absolute 50 Fly. Sie verkörpert die gelungene Kombination aus italienischem Design, praktischer Bootsaufteilung und guten sowie sicheren Fahreigenschaften. Sie bietet auf 50 Fuß Bootslänge Komfort und Raumgefühl, welches man sonst nur von größeren Yachten kennt.
  • Längenunabhängige Verdränger-Klasse: Bavaria E 40
    In der längenunabhängigen Verdränger-Klasse ging der „European Powerboat of the Year“-Award 2017 an die Bavaria E 40. Mit der E 40 beschreitet Bavaria völlig neue Wege in der Raumaufteilung eines Verdränger-Bootes. Die neuartige Innenraum-gestaltung integriert den Fahrstand im Salon und ermöglicht so dem Skipper, auch während der Fahrt am Bordleben teil zunehmen. Sie bietet für ein 40-Fuß-Boot erstaunlich viel Platz. Hinzu kommt ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Weiteres über die Sieger erfahren Sie in der YACHT 4/2017  (ab 1. Februar im Handel) und BOOTE 3/2017 (ab 22. Februar im Handel) sowie auf den Online-Portalen www.yacht.de, www.boote-magazin.de und www.powerboat-award.com.

 

Cigarette 1

„Legenden werden nicht geboren – Sie werden erschaffen“ Die Cigarette 1. Foto: Messe Düsseldorf / ctillmann

Exklusives Interieur

Bezaubernde Raffinesse, ein exklusives Interieur und Liebe zum Detail: Kostbare Holzarten und besonderen Akzente. Foto: Messe Düsseldorf / ctillmann

boot 2017

Noch an Land – und bereits demnächst zu Wasser. Foto: Messe Düsseldorf / ctillmann

Superyachten auf der Boot 2017

Im Bereich der Superyachten wurde auf der Boot einiges geboten. Das Highlight: Die Princess 30M (nicht auf dem Foto abgebildet). Foto: Messe Düsseldorf / ctillmann

Fotos: Messe Düsseldorf / ctillmann

Share: